Weihnachtsmenü 2011 – 3 Gänge Weihnachtsrezept

  • Vorspeise: Capuccino-Kürbissuppe
  • Hauptspeise: Schweinekrustenbraten mit Brezenknödel und Mohrrüben-Gemüse
  • Weihnachtsdessert: Schokoladeneis mit Zimt-Apfeldessert

Weihnachtsvorspeise

Zutaten:

  • 400 g Muskatkürbisfleisch
  • 2 Mohrrüben
  • 2 Kartoffeln
  • 2 Schalotten
  • 6 Kaffirblätter
  • 1 Stück Ingwer ca. 3 cm
  • ½ l Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kokosmilch (2oo g )
  • Salz
  • Frischer Thymian
  • 1-2 EL Limettensaft
  • 1 EL Butter

Diese Kürbissuppe hat einen besonderen Geschmack . Kaffirblätter haben stark nach Zitronen duftende Blätter und werden meist zum Würzen in der asiatischen Küche verwendet.
Zuerst werden die Kartoffeln und die Mohrrüben geschält und in kleine Würfel geschnitten. Das Kürbisfleisch wird in ca. 1 cm große Stücke geschnitten. Dann die Zwiebeln schälen und sehr fein hacken. Das Stück Ingwer ebenfalls schälen, aber ganz lassen. Nun müssen sie die Butter in einem Topf schmelzen und die kleinen Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Dann die Kartoffelwürfel, Mohrrübenwürfel und das Kürbisfleisch dazu geben und kurz weiter dünsten. Jetzt den Ingwer und die Kaffirblätter hineingeben, die heiße Gemüsebrühe aufgießen und alles ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Dann die Kaffirblätter und den Ingwer herausfischen und die Suppe mit einem Zauberstab pürieren. Danach die Kokosmilch und Salz dazugeben und alles noch einmal ca. 15 Minuten bei milder Hitze kochen lassen. Zum Schluss mit dem Limettensaft abschmecken .
Diese Kürbissuppe wird als Cappuccino serviert. Für den Milchschaum, etwas Milch mit Chili und Salz erwärmen und mit einem Zauberstab aufschäumen.
Die Suppe in Gläser füllen, den Milchschaum darauf geben, mit ein paar Thymianblättchen bestreuen und servieren.

 

Weihnachtshauptspeise

Zutaten:

  • 2 kg Schweinefleisch mit Schwarte
  • Salz
  • 1 FL Schwarzbier
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Knoblauchzehen
  • Thymianzweige
  • Öl zu Braten
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Kartoffelstärke
  • Pfeffer aus der Mühle

Diesen Schweinebraten kann man sehr gut 1-2 Tage bevor er mit Gästen gegessen wird vorbereiten und er ist ein Genuss.
Zuerst die Schwarte vom Schweinebraten rautenförmig einritzen, dabei nicht in das Fleisch schneiden. Danach das Fleisch ringsherum mit reichlich Salz einreiben. Den Backofen auf 130°C vorheizen. Den ungeschälten Knoblauch mit einem Fleischklopfer oder Messerrücken andrücken.
In einem Bräter das Öl erhitzen und den Schweinebraten von allen Seiten goldbraun anbraten. Den Braten herausnehmen. Den Bratenansatz mit dem Schwarzbier ablöschen und mit der Brühe auffüllen. Jetzt die Lorbeerblätter die Thymianzweige und die Knoblauchzehen dazugeben und alles einmal aufkochen lassen .Den Schweinebraten mit der Schwarte nach unten wieder dazulegen. Jetzt geben sie den Bräter zugedeckt in den vorgeheizten Backofen für ca. 4-5 Stunden. Den Braten ab und zu mit dem Sud begießen. Wenn das Fleisch weich ist aus dem Bräter nehmen, mit der Schwarte nach oben in eine feuerfeste Form legen und unter dem Grill des Backofens goldbraun bräunen. Die Sauce durch ein Sieb gießen und mit in kaltem Wasser angerührte Kartoffelstärke binden. Eventuell mit Salz abschmecken und mit Pfeffer würzen. Den Braten aus dem Backofen nehmen und in Scheiben schneiden. Dazu die delikate Sauce servieren.
Dazu passt sehr gut ein Mohrrüben Gemüse.
Das wie folgt zubereitet wird.
Eine Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. 6 Mohrrüben schälen und in Stifte oder Scheiben schneiden. Die Zwiebel in etwas Butter glasig dünsten, eine Prise Zucker dazugeben, kurz karamellisieren lassen und die Mohrrüben und Salz hineingeben. Alles bei geringer Hitze und mehrmaligem Umrühren bissfest garen. Zum Schluss ein Esslöffel scharfen Senf, Estragon und Pfeffer dazugeben. Das Gemüse wird mit frisch gehackter Petersilie serviert.

 

Weihnachtsdessert

Zutaten:

  • Schokoladeneis
  • Schokoladensauce
  • 4 säuerliche Äpfel (z. B. Boskop )
  • 1 EL Rohrzucker
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 1 Messerspitze Zimt

Für das Apfeldessert, die Äpfel schälen das Kerngehäuse entfernen und in Stücke schneiden .Für die Dekoration aus ein paar größeren Stücken Sterne oder andere weihnachtliche Motive ausstechen. Dann den Rohrzucker und den Weißwein aufkochen zuerst die Sterne darin kurz dünsten und wieder herausnehmen. Dann die Apfelstückchen hineingeben und weich dünsten. Zum Schluss mit Zimt abschmecken und auskühlen lassen.
Aus dem Schokoladeneis mit Hilfe eines Eisportionierers Kugeln formen. Die Eiskugeln auf Tellern mit dem Apfeldessert servieren und mit der Schokosauce und den Apfelsternen dekorieren.

Hier noch alle Bilder vom Weihnachtsrezept